Kaya Yanar

Anzeige:

Anzeige

Kaya Yanar

Comedian Kaya Yanar
Urheber: Dingsss, Lizenzinformationen hier
Der Komiker und Fernsehmoderator Kaya Yanar wurde am 20. Mai 1973 in Frankfurt, Deutschland, geboren. Mit der Comedysendung "Was guckst du?!" schaffte er - bis über die Landesgrenzen hinaus - seinen Durchbruch. Anfänge und Durchbruch Nach dem Abschluss des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums besuchte Kaya Yanar die Johann Wolfgang Goethe-Universität. Er studierte Amerikanistik, Phonetik sowie Philosophie, konnte aber in keinem Studienfach einen Abschluss erlangen. Mit der Comedysendung "Was guckst du?!", welche seit dem Jahr 2001 auf Sat 1 ausgestrahlt wird, erlangte er nationale wie internationale Bekanntheit. Yanar nimmt dabei Bezug auf die Ethno-Comedy; diese spezielle Form verkörpert die Klischees unterschiedlicher ethnischer Gruppen. Des Weiteren tourte der Deutsche - mit türkischen Wurzeln - mit seinen Soloprogrammen durch die Bundesrepublik. 2008 führte er das Programm "Made in Germany", 2009 "Live und unzensiert" sowie 2013 "All inclusive!" auf. Alle drei Auftritte wurden auch auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlt. Die Karriere des Kaya Yanar Es dauerte nicht lange bis Kaya Yanar auch als Darsteller in verschiedenen Filmen mitspielte. Seine erste Rolle übernahm er 2008 in dem Film "Dekker & Adi - Wer bremst verliert!". Des Weiteren moderierte er die Show "Deutschland - Die Multi-Kulti-Show" im Jahr 2007. Heute wird der Komiker als Schlüsselfigur sowie Wegbereiter im Bereich Integration gesehen. Schlussendlich war es auch Kaya Yanar, der als erster Komiker - mit türkischen Wurzeln - in Deutschland den Durchbruch schaffte. Zwischen Januar 2011 und Dezember 2012 war er in der Show "Stars bei der Arbeit" zu sehen. In dieser RTL-Sendung übernahmen Prominente unübliche berufliche Positionen und Tätigkeiten. Sein erstes Buch "Made in Germany" wurde 2011 im Heyne Verlag publiziert. Anfang 2012 ging auf RTL "Die Kaya Show" auf Sendung. Neben seiner Tätigkeit legt Kaya Yanar viel Wert auf die Bekämpfung von Rassismus und Vorurteilen. So ist er seit Dezember 2012 als Pate an der Heinrich- Middendorf-Oberschule unterwegs. Dort begleitete er etwa das "Schule ohne Rassismus"-Projekt. Seit dem Herbst 2013 führt Kaya Yanar sein Programm "Around the World" im deutschsprachigen Raum auf. Mit "Geht's noch" kehrte der Komiker am 25. April 2014 wieder ins Fernsehen (auf den Sender RTL) zurück. Preise und Auszeichnungen 2001 erhielt Kaya Yanar den "Deutschen Fernsehpreis", den "Deutschen Comedypreis" sowie die "Goldene Romy" für seine Sendung "Was guckst du?!". Im selben Jahr erhielt er den CIVIS Medienpreis. Vier Jahre später - im Jahr 2005 - erhielt er für besondere Verdienste im Bereich der Völkerverständigung die "Grüne Palme". Für sein Soloprogramm "Kaya live! All inclusive" wurde er 2013 mit dem "Deutschen Comedypreis" ausgezeichnet.

Footer